Paravent und Raumteiler

ParaventParavents und Raumteiler sind willkommene Einrichtungsgegenstände. Die flexiblen Möbel sind günstig, wiegen nicht viel, sind nach Belieben einsetzbar, können zusammengelegt werden und sehen genauso noch gut aus. Ob in Arztpraxen, Büroräumen oder Apartments – heute zählen die Paravents, die in Asien bereits 200 n. Chr. Verwendung fanden, fest zu unserem Einrichtungsrepertoire.

Weil man sie so flexibel einsetzen kann, sind Paravents heute sehr beliebt. Das Wort Paravent ist ein französischer Begriff für einen Raumteiler oder Sichtschutz. Auch wenn die Bezeichnung es anders vermuten lässt: Die spanische Wand ist asiatischen Ursprungs. Sie kann Outdoor wie Indoor eingesetzt werden und ist zusammenlegbar Paravents sind aufgebaut aus einigen mit Stoff oder Tapete bespannten hölzernen Rahmen, die durch Scharniere verbunden sind. Ein Paravent und Raumteiler ist mit sogenannten Doppel-Scharnieren ausgestattet, den Paravent-Scharnieren.

Wie der französische Name andeutet, dienen Paravents dem Schutz vor Wind. Ob auf der Terrasse oder in der Laube – Paravents eignen sich vorzüglich für den Außeneinsatz. Ein Garten Paravent kann einerseits als Sichtschutz dienen, und andererseits als Windschutz . Bereits 200 n. Chr. fanden die ersten Exemplare in China Verwendung. In Japan übernahm man die Windschutzfunktion und ergänzte die Stellwände um eigene Details. In Europa hielt der Wandschirm aus Asien zunächst in Adelshäuser Einzug. Aus dem Windschutz wurde primär ein Sichtschutz, denn die Adligen wechselten hinter den Stellwänden mit teilweise aufwändigen Verzierungen ihre Garderobe. Hier ist bereits eine weitere Funktion der Paravents und Raumteiler angedeutet, die bereits im alten Europa mit teuren Stoffen wie Brokat oder Samt verziert waren: Die Trennwand diente ebenso zu Dekozwecken. Teilweise brachten Maler ihre Gemälde unmittelbar auf die Materialien auf.

In der aktuellen Designkultur sind die unaufdringlichen Raumteiler häufig zentrale Bestandteile. Mittlerweile gibt es zahlreiche Modelle, die sich in Größe, Material und Transparenz unterscheiden. Ein Garten Paravent kann bspw. durchsichtig sein, wenn er als Windschutz fungieren soll, darf aber nicht aus wetteranfälligen Materialien bestehen. Feinere Stoffe und Zierdetails kann man sich allerdings bei Indoor Paravents erlauben. Diese sollten jedoch nicht zu transparent sein, wenn man sie nicht nur als Raumteiler, sondern als Sichtschutz einsetzen will. Manchmal sind für einen Paravent und Raumteiler nur drei kleine Holzrahmen gewünscht, ein anderes Mal sollen mehr Module miteinander gekoppelt werden, die zudem höher sind.

Paravents und Raumteiler bieten viele Vorteile: Sie sind flexibel, sehen gut aus und können multiple Funktionen wahrnehmen. Im Gegensatz zu schweren Möbeln, deren Standort in der Wohnung gut überlegt sein will, kann man die spanische Wand nach Belieben umsetzen oder sie komplett zusammenklappen. Ob in der Praxis, im Büro, im Schlafzimmer oder tatsächlich draußen auf der Terrasse: Mit einem Paravent kann man wenig falsch machen. Als Trennwand teilt er bestimmte Bereiche eines Raumes optisch ab, ohne den dahinter liegenden Teil des Zimmers komplett abzuschotten. Tageslicht kann z. B. durch den Raumteiler hindurch oder durch den Raum zwischen Decke und Raumteiler immer noch das gesamte Zimmer durchfluten, auch wenn der Wohnungsbesitzer mehrere Lebensbereiche voneinander trennen möchte.

Steht einem nicht mehr der Sinn nach einem riesigen Regal, das in der Mitte des Raumes steht und viel Licht schluckt, schafft ein Paravent Abhilfe. Dazu kommt, dass dieses feine Möbelstück überaus leicht ist und aufgrunddessen ebenso ohne Probleme verschoben werden kann.

Für Raumteiler erhält man in der Regel gute Konditionen. Die Anschaffung lohnt sich in jedem Fall. Denn Paravents sind ein echter Hingucker. Das Design ist so vielfältig, dass es von bunten Kunstdrucken mit den Lieblingsfilmstars bis hin zur ganz klassich weißen Variante reicht. Ganz nach Belieben lassen sich also schlichte und auffällige Designs wählen. Wer es lieber etwas griffiger möchte, ist mit aus Korb geflochtenen Raumteilern bestens bedient. Manche Paravents reichen bis zum Boden, andere stehen auf Füßen.. Zu einem Basismodell lassen sich je nach Belieben weitere Bestandteile dazubestellen, die ohne großen Aufwand selbst montiert werden können. Paravents kann man im Baumarkt, Einrichtungshäusern und in ausgewählten Webshops erstehen.

Artikelverzeichnis

ArtikelverzeichnisEin Artikelverzeichnis ist eine Netzseite, auf der Nutzer Textbeiträge zu bestimmten Themen einstellen und diese auf ihre eigene Website verlinken können. In der Onlinewelt ist es längst üblich, mit Querverweisen und Backlinks zu handeln. Umstritten ist jedoch, inwieweit die Qualität der Texte unter der primären Funktion der Suchmaschinenoptimierung leidet.

Onlinetexte können durch ein Artikelverzeichnis im Internet veröffentlicht werden. Dabei können die Verfasser die Wortbeiträge mit mindestens einem Link ihrer Wahl verknüpfen. Bei dem Verzeichnis handelt es sich also eine Internetseite, die direkt auf die Webseite des Verfassers verlinkt. Es wird benutzt, um die verlinkten Webinhalte für Search Engines zu verbessern und fällt damit in die Rubrik Onlinemarketing. Es geht darum, in den Rankings der Suchmaschinen möglichst weit oben zu stehen, damit so zahlreiche Anwender wie möglich die eigene Internetpräsenz finden. Online schrieben bereits zahlreiche Verfasser Texte und publizierten sie auf ihren eigenen Seiten. Die, die ihre Texte Online schrieben und in ein Artikelverzeichnis einstellten, waren allerdings vor dem Web 2.0 lediglich rar gesät – wenngleich es derartige Verzeichnisse bereits lange gibt. Die Vorteile Artikelverzeichnis werden sehr merklich: Der Betreiber des Artikelverzeichnisses und der Schreiberling begeben sich in eine Win-win-Situation. Der Betreiber gewinnt dadurch an Traffic, dass er dem Verfasser dabei hilft, seinerseits mehr Traffic zu generieren. Im Grunde tauscht der Computer-Nutzer seinen Textbeitrag gegen die Querverweisen ein. Der Autor wird im Regelfall namentlich genannt.

Die thematische Anordnung der Onlinetexte in Artikelverzeichnissen erfolgt ähnlich der Gliederung von Webseiten-Adressen in Webverzeichnissen. Innerhalb eines Themas erfolgt meist eine alphabetische Ordnung von Schlüsselwörtern, zu denen Beiträge existieren. Per Klick auf das Keyword, gelangt man zu einer Auswahl der Artikel zu diesem Themenkomplex. Diese Artikelverzeichnis Liste erlaubt den Anwendern, die Artikel zu Themenkomplexen, die für sie von Interesse sind, wesentlich schneller zu finden.

Einige Verzeichnisse veröffentlichen lediglich Unique Content. Zudem wird eine Mindestlänge gefordert. Wer einen insbesondere langen Wortbeitrag zur Verfügung stellt, darf bei einigen Artikelverzeichnissen mehr als einen Link auf eine Internetseite seiner Wahl setzen. Welcher Anwender mit dem Betreiber den Deal eingeht, dass er seinerseits auf das Artikelverzeichnis verlinkt, also einen Backlink setzt, kann seine eingereichten Wortbeiträge meist mit noch mehr Links als üblich ausstatten. Einige Betreiber bieten ebenfalls backlinkfreie Verzeichnisse an, verzichten also auf einen Backlink auf ihre eigene Homepage. Weitere Vorteile Artikelverzeichnis bestehen darin, dass der Schreiberling die von ihm verlinkten Wörter mit den Schlüsselwörtern seiner Website synchronisieren kann. Zudem ist das Hochladen und Verlinken der Wortbeiträge für einen Anwender im Regelfall kostenlos – obgleich es sich nicht selten um kommerzielle Internetpräsenz-Betreiber handelt, die ihrerseits Geld durch die Verlinkung verdienen wollen.Speziell bei florierenden Artikelverzeichnissen mit sehr guten Bewertungen ist es jedoch häufig der Fall, dass die Verlinkungen verkauft werden. Eine weitere mögliche Einnahmequelle sind Werbeeinnahmen. Daraus ergibt sich, dass die Wortbeiträge einen Qualitätsstandard wahren und die Themen für viele Menschen von Interesse sein müssen. Solange sie möglichst sachlich und informativ sind, dürfen auch Unternehmen ihre Firmen- oder Produktbeschreibungen in die Verzeichnisse einstellen. Die Beiträge in der Artikelverzeichnis Liste sind also nicht lediglich ein starkes Werkzeug zur Search Engine Optimization, sie dienen dem Anwender ebenfalls zu Informations- und Unterhaltungszwecken. Durch die hohe Gewichtung der Backlinkstruktur hat es der Text „an sich“ sehr schwer. Doch verkommt ein Artikelverzeichnis zu einer Sammlung aus verstümmelten Sätzen und unzuordenbaren Textfragmenten, wird der Betreiber es schwerer haben, Werbeeinnahmen zu generieren oder seine Querverweisen zu guten Preisen zu verkaufen.Im Regelfall führt dies zwar zu einem schlechteren Ruf der Internetseite – aber die Suchmaschinenergebnisse der Schreiberlinge und ihrer Webpräsenz werden nichtsdestotrotz besser ausfallen. Es wäre naiv zu glauben, dass die Verzeichnisse Web Content gehaltvoller machen – aber sie räumen dem Artikel als Linklieferant, der gewisse Kriterien erfüllen muss, bevor er veröffentlicht und verlinkt werden kann, immerhin noch eine vergleichsweise hohe Bedeutung ein.

Amerikanische Betten und die Unterschiede zu europäischen Betten

Amerikanisches Bett mit SpringboxZumindest was Zu Bett gehen betrifft, sind sich Amerika und Deutsche sehr unterschiedlich. Amerikanische Betten unterscheiden sich nicht bloß im Aufbau, sonder sind in der Regel um vieles höher wie deutsche oder europäische Bettgestelle. Gelegentlich sind Amerikanische Betten mit einer Fußleiste ausgestatten, sonder sind anstelle am Fußende meist offenen.

„Amerikanische Betten und die Unterschiede zu europäischen Betten“ weiterlesen

Lattenrost, angenehm schlafen ohne Rückenschmerzen

lattenrostDer Lattenrost verhilft Ihnen zu einem gesunden endspannenden Schlaf. Im Schnitt schläft der Mensch fünf bis zehn Stunden pro Tag. Was bedeutet, dass er tag für Tag fast den halben Tag im Bett verbringt. Wissenschaftler sind der Meinung, dass ein gesunder Schlaf in keinster Weise hiervon abhängt, wie tief man ruht, statt dessen in welcher Position man dies tut. Einen Effekt auf den Schlaf hat zwar in erster Linie die Matte, aber auch der sich drunter befindende Lattenrost trägt einen wichtigen Teil zu diesem Zweck bei. Ein gesundes Rasten ist allein dann machbar, sobald man stabil liegen kann, ohne dass das Gestell quietscht oder gar nachgibt. Der Lattenrost sollte ergonomisch sein, um Rückenschmerzen und Verspannungen im Rücken vorzubeugen, welche sonnt chronisch werden können.

Ein falsch gewählter Lattenrost kann vielfältige Krankheiten hervorrufen, wie zum Beispiel Bandscheibenbeschwerden und Migräne aufgrund von Schlafmangel. Auch die Leistung sinkt fühlbar ab, wenn man sich keinesfalls genügend genesen kann. Wer sich heilsam ausspannen möchte, benötigt auf keinen Fall nur ein Kissen und eine Matratze, sonder insbesondere ein passendes Lattenrost, was sich Ihrem Leib anpasst. Bei jener Auswahl sollte man manche Sachen doch beachten.

Ein Lattenrost soll natürliches Ruhen ermöglichen. Der Lattenrost ist als eine Art „Auflage“ für die Naturmatratze zu versehen. Der Lattenrost soll das Ruhen gemütlicher und hauptsächlich entspannter gestallten. Das Ergebnis des Lattenrostes ist es nach Gelegenheit jede Körperpartie zu entlasten. Nicht nur die Muskeln im Allgemeinen, sondern vor allen Dingen die Wirbelsäule soll entlastet werden. Ebenfalls in Betrachtung auf die Naturmatratze wirkt sich ein Lattenrost überaus positiv aus, denn die Luftzirkulation wird durch die Latten erheblich verbessert. Der Menschliche Körper verliert im Schlaf bis zu einem Liter Schweiß, ohne die Verwendung eines Lattenrostes mag es hierdurch zu Schimmelbildung am Boden der Naturmatratze kommen.

Lattenroste sind eine Entwicklung der Neuzeit. In der Vergangenheit legte man simpel Bretter unter die Matte, die danach durch Lattenroste ersetzt wurden. Hinsichtlich starker Beschwerden im Rückenbereich, begann man schließlich im Jahre 1957 den heutigen Lattenrahmen einzuführen. Anklang fand der Lattenrost in kürze in ganz Europa und auch danach in der ganzen Welt. Heute sind Lattenroste mit unterschiedlichen Features auf dem Markt.

Der Lattenrost ist in der heutigen Zeit deutlich gefragt geworden. Es gibt unteranderem verstellbare Varianten oder praktische Modelle, die man bei Bedarf zusammenklappen kann. Die Kosten unterscheidet sich nach Funktionen und Läden. Bspw. ist der Lattenrost in Ganzform für französische Bettengestelle gedacht, oder man legt einfach zwei von ihnen parallel für ein Ehebett. Häufig werden Stoffe wie Metall, Holz und Plastik in Kombination für Lattenroste benutzt. Bei teuren und exklusiven Varianten können auch Stoffe wie Glasfiber oder Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoffn verarbeitet werden. Es sind auch Modelle und Varianten für Allergiker erhältlich. In der Zwischenzeit kann man bei den meisten Lattenrosten den Kopf- und das Fußteil nach belieben und persönlichen Anforderungen einstellen.

Kostengünstigen Lattenroste lassen sich heutzutage im Internet bei vielen Händlern finden. Im World Wide Web präsentieren Mio. von Shops ihre Ware in einer breit gefächerten Sortiment. Um sich ein Vorstellung über die verschiedenen Arten zu verschaffen, empfiehlt es sich, einen Preisvergleich durchzuführen. Auf diese Art kann man einen Überblick über die Kosten, Onlineshops und die Modelle verschaffen.

Tabi Schuhe aus Japan

Tabi Schuhe aus JapanTabi sind vom Ursprung her japanische Schuhe oder Socken, die von Tänzern und Theatertänzern getragen wurden. Durch die gute Passform, die dem Fuß genau angepasst ist, gibt eine Tabi eine sichere Standfestigkeit. In Tabis ist der große Zeh von den anderen Zehen abgesondert. Tabi werden in Japan in den Zori Sandalen getragen. Tabi finden bei allen anderen Riemchen Sandalen ebenfalls Einsatz. Der abgeteilte Zehenteil der Tabi ermöglicht ein sicheres Reinschlupfen in die Sandale und gibt dadurch einen sicheren Halt. Bei uns in Europa werden die Riemchen-Sandalen, deren Riemchen zwischen den Zehen Halt geben, schon längst als Sommermode getragen und die Tabi finden beim Tragen von Sandalen Anwendung. Tabi werden in der japanischen Sportkunst getragen, aber auch zu allen anderen Sportarten können Tabis getragen werden.

Tabi in der festeren Ausführung sind Sportschuhe, bei denen der Zeh abgeteilt ist. Tabi sind mit griffiger Venylisohle versehen, um Rutschfestigkeit herzustellen. Tabi –Schuhe habe einen langen Klettverschluss am hinteren Schaft und sind einfach an- bzw. auszuziehen. Tabi bekommt man in unterschiedlicher Schafthöhe.

Der Tabi Schuh ist auch für zu Hause geeignet, weil er ausgesprochen angenehm ist. Das laufen in einer Tabi ähnelt aufgrund der weichen Sohle dem Barfußlaufen sehr. Tabi sind meistens weiss, doch sind sie mittlerweile auch in bunten Variationen erhältlich.